Anschlag- und Montagehinweise

Bei einer Tür mit einem 3. Band wird dieses nicht in der Mitte, sondern ca. 250 mm unter dem 

oberen Band angebracht. Dadurch wird die Belastbarkeit erhöht. Möglichst weit vom Banddrehpunkt werden die Türpuffer montiert, um die Türen durch die entstehenden Hebelkräfte der Türbänder nicht zu beschädigen.

 

Empfohlener Bandsitz bei breiten und schweren Türen
Der Abstand zwischen den beiden oberen Bändern muss wegen der Bandlänge beim Anschlag von Türbändern entsprechend vergrößert werden.

Bandsitz bei Türen nach DIN 18101

Bandbezugslinien

Die Bandbezugslinie ist eine theoretische Linie bei einem Türband. Sie ermöglicht eine genaue Festlegung des Bandbesitzes in seiner Höhenlage bei der Zarge und dem Türblatt. Durch die Bandbezugslinie wird eine präzise Montage garantiert. 

In der DIN 18101 ist der Bandsitz und in der DIN 18268 die Bandbezugslinie für die unterschiedliche Arten von Türbändern beschlossen.

Wartung

Zum Schutz gegen Korrosion sind Lagerung und Achsstift der Türbeschläge leicht geölt. Aus diesem Grund sind Lagerung und Achsstift vor 

Inbetriebnahme sorgfältig zu säubern, zudem auch mit einem säurefreien Langzeitfett zu schmieren. Je nach Beanspruchung muss nachgefettet werden, damit eine lange Lebensdauer sowie ein stets leichter und geräuschloser Bandlauf erreicht werden kann.